Thorsten Güttler

Thorsten Güttler
Thorsten Güttler

Thorsten startete 2009 zum ersten Mal so richtig durch. Zurzeit gibt es wenige Streckenlängen, die er nicht schon gelaufen ist.

Der perfekte Allrounder, ob es 5 km oder 100 km sind - alles wird in Angriff genommen!

 

Als Highlight 2016 stand der erste 100er im Fokus, den er im Juni in Biel (Schweiz) mit Bravour absolvierte!

Seine ersten Worte nach dem Rennen lauteten: "Das mache ich nie wieder!"

2017 steht die Meisterprüfung im Vordergrund, aber die Planungen für den zweiten 100er laufen!

So schnell ändert man seine Meinung.

 

 

Zahlen & Fakten

 

 

 

 

Tanja Kappelhoff

Tanja Kappelhoff
Tanja Kappelhoff

Tanja hat 2013 mit dem Laufen begonnen und war auch schnell bei einigen Wettkämpfen dabei.

Ihr erster Wettkampf war der Aaseelauf in Ibbenbüren, wo sie die 5 km bestritt.

Die Berge läuft Tanja ohne große Anstrengung und auch die langen Strecken locken sie.

 

2013 lief sie den MBH-Lauf, beim Staffel-Marathon in Münster und die 12,2 km beim Teutolauf mit.

 

Tanja hat 2016 zu ihrem "Bestem Jahr" gemacht. Im März finishte sie zum drittem Mal die lange Distanz beim Klippenlauf. April/Mai dann das große Ziel die "Riesenbecker Sixdays", welche sie zusammen mit Laufpartnerin Sonja mit viel Genuss und Freude bestritten hat.

Den 10 km-Lauf in Rorup und beim MBH bestritt sie mit Erfolg. Ihr Saisonabschluß war der Teutolauf des TV Hohne, bei dem sie zum ersten Mal die 29 km finishte.

 

Für 2017 darf es ruhig so weiter gehen!

 

 

Zahlen & Fakten

 

 

Sonja Kortenbreer

Sonja Kortenbreer
Sonja Kortenbreer

Sonja gab 2008 als Laufanfängerin ihr Debüt. Von da an hat sie sich jedes Jahr zu neuen Abenteuern motiviert. 

 

2010 startete Sonja bei ihrem ersten Triathlon in Saerbeck, 2012 lief sie beim Aaseelauf ihren ersten Halbmarathon.

2013 finishte sie den Halbmarathon in Löningen, den Riesenbecker Triathlon und war auch mit Tanja beim MBH-Lauf unterwegs.

 

Nachdem sie 2014 erfolgreich den Münster Marathon zum ersten Mal gefinisht hatte, nahm sie sich 2016 die

Riesenbecker Sixdays mit Laufpartnerin Tanja vor. 2016 stand auch die lange Klippenlaufrund und die 29km

beim Teutolauf des TV Hohne auf ihrem Laufplan.

Als Saisonabschluß stand der Steinhart Marathon in Steinfurt an!

 

Zahlen & Fakten

 

 

Ina Teigeler

Ina Teigeler
Ina Teigeler

Ina ist neu in unserer Runde!

Nach dem Anfänger-Kurs beim Lauftreff des SV-Teuto, bei dem es das Ziel war, 20 Minuten am Stück zu laufen, war sie nicht mehr zu stoppen!

Unterstützt von ihrem Raphael und seiner Familie lief sie 2016 bereits die 10 km in Nordhorn und den Panoramalauf als Vorbereitung für die 12,2 Strecke beim "Teutolauf".

 

2017 will sie weiter durchstarten!

Markus Kortenbreer

Markus Kortenbreer
Markus Kortenbreer

Markus hat 2011 das Laufen für sich entdeckt, da er sich "ein bisschen" zu schwer fand. Die Ergebnisse ließen nicht lange auf sich warten: heute bringt er 10 kg weniger auf die Waage.

 

Aus läuferischer Sicht heimste Markus einige Erfolge ein. Er finishte 2013 jeweils beim Teekottenlauf in Emsdetten, als auch in Löningen einen Halbmarathon. Auch beim Teutolauf des TV Hohne die 29 km. Seinen ersten Marathon bezwang er 2013 beim Steinhart 500.

 

In diesem Jahr 2016 mußte er leider die Schuhe an den Nagel hängen, Knieprobleme! Deshalb ist er jetzt als Mountainbiker unterwegs, um die Erlebnisläufer zu unterstützen. Im Juni war er mit Thorsten in der Schweiz um ihm da mit dem Rad über die 100 km von Biel zu begleiten.

 

Innerhalb der Erlebnisläufer ist Markus meistens für die Streckenführung verantwortlich.

2017 möchte er neue Strecken mit den Erlebnisläufern erkunden.

 

Zahlen & Fakten

 

 

Matthias Kappelhoff

Matthias Kappelhoff
Matthias Kappelhoff

Matthias ist bei den Erlebnisläufern der Chefkoch! In seinem Weber Grill zaubert er die leckersten Dinge, die auch immer schmecken!

 

Auch als Handwerker ist er zu gebrauchen, dies bewies er beim Bau des Boßelwagens.

 

Nur mit dem Laufen hat er es nicht. Er macht mit Markus als Mountainbiker die Straßen und Wälder unsicher.

Mit dem Rad begleitet er auch die Erlebnisläufern beim Training.

Bei den Riesenbecker Sixdays 2016 war er als "Besenradfahrer" mit dabei.

 

 

 

 

                                                                                                                                                                                        

                                                                                                                                                                                                                                             

 

Stefan Ostendorf

Stefan Ostendorf
Stefan Ostendorf

                        

Stefan, auch "Die Kampfsau" genannt, betreibt als Hauptsportart Triathlon. Aber dennoch nutzt er in jeder freien Trainingsminute die Zeit zum Laufen! In den letzten Jahren plagten Stefan seine Leistungsschwankungen die er in 2017 in den Griff bekommen möchte!
2012 & 2014 finishte er Erfolgreich die Riesenbecker Sixdays.
Über die 5km Distanz liegt seine PB bei 20:12min, auf der 10km Strecke bei flotten 41:11 (im Triathlon erstellt nach 1,5km schwimmen + 40km Rad)
Im Triathlon zeigt er besonders auf dem Rad, das in den „dicken“ Beinchen viel Kraft steckt! 
Mit der Triathlonmannschaft des SV-Teuto startet er in der Landesliga Nord, und schaffte 2016 sogar den Aufstieg in die Verbandsliga Nord. 
Stefan wurde auch zum Triathlet des Jahres des SV-Teuto Riesenbeck 2016 gekürt!
Sein Ziel im Jahr 2017 ist es eine gute Basis für die kommende Saison zu legen um dort mit zwei Teilnahmen an Halb-Ironman Veranstaltungen des Grundstein für „seinen“ großen Wurf zu legen. IRONMAN (vll 2019) !

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      

Martin Poggemann

Martin Poggemann
Martin Poggemann

Martin hat in den letzten Jahren beim Teutoburger Waldlauf des TV Hohne über 12,2km und 29 km einige super Zeiten hingelegt, auch beim MBH Benefizlauf machte er eine sehr gute Figur.

 

Bei den Trainingsläufen hat man immer Spaß mit ihm. Es wird über Eichhörnchen und ob der Wolf schon an der Millionenbrücke gesehen wurde "philosophiert"!

 

2014 lief er in Enschede seinen bisher schnellsten Halbmarathon. Auch seinen ersten Marathon lief er 2014 in Münster, sein Ergebnis verbesserte er 2015 an gleicher Stelle deutlich!

Als gebürtiger Riesenbecker fehlte noch eine wichtige Veranstaltung, die "Riesenbecker Sixdays".

Gesagt getan 2016 war es soweit, als bester Erlebnisläufer kam er dabei ins Ziel!

 

Sein großes Ziel 2017 ist der Marathon in Bremen. Auch an seiner 10 km Zeit möchte er arbeiten.

 

 

Zahlen & Fakten

Pascal Schluch

Pascal Schluch
Pascal Schluch

Seine Sportarten sind das Skifahren sowie das Tennisspielen. Im Jahr 2013 fand er den Weg der Erleuchtung und kam zum Laufen. Das „Küken“ der Gruppe mauserte sich in seinem ersten Läuferjahr zu beachtlichen Erfolgen. Zu nennen sind hier der Teutolauf mit 12,2km und der Steinhart 500 mit 29km. 

 

Durch seinen Ehrgeiz und seinen unermüdlichen Willen, schaffte Pascal es, sich innerhalb eines Jahres zu einem erfolgreichen Erlebnisläufer zu entwickeln.

Im Jahre 2014 und 2016 finishte er erfolgreich die "Riesenbecker Sixdays". Auch beim Klippenlauf war er am Start.

 

Thomas Poggemann

Thomas Poggemann
Thomas Poggemann
Thomas fing 2013 mit dem Laufen an.
Mit "Trainer" Markus bereitete er sich zusammen mit Julia und
Karin auf die 5 km Distanz vor.
2014 absolvierte Thomas einige Wettkämpfe über 5 km.
 
Nach weiteren Wettkämpfen über 5km möchte Thomas ab Mitte 2015
die 10 km Distanz in Angriff nehmen.
 
2016 lief er mit Martin, Raphael und Elisabeth die Staffel beim Münter-Marathon.
Beim Teutolauf des TV Hohne ging er über die 6 km an den Start.
Seinen bisher längsten Lauf finishte er beim Steinhart500 in Steinfurt über die 14 km.

Raphael Kerk

Raphael Kerk
Raphael Kerk

Raphael verstärkt seit 2015 das „Team“ der Riesenbecker Erlebnisläufer.

Der Wahl-Hörstler hat in diesem Jahr schon zwei Halbmarathonläufe erfolgreich absolviert.                             Den  Halbmarathon in Enschede lief er sogar in persönlicher Bestzeit.

Somit steht seine Bestmarke in dieser Distanz bei 1:43:41 Std.

 

2016 war ein erfolgreiches Jahr, besonders über die längeren Distanzen.

Beim Klippenlauf und beim Teutolauf  nahm er zum ersten Mal an den langen Strecken teil.

Highlight waren die "Riesenbecker Sixdays", die er mit sehr guter Leistung as erste Mal bestritt.

Als Ziel für 2017 steht der erste Marathon auf dem Programm.

Martin Florian*

Martin Florian
Martin Florian

Martin ist 1986 mit dem Laufen angefangen und somit ein sehr erfahrener Läufer. Er absolvierte bereits 74 Marathon (Bestzeit 3:03), sowie 4x12 Stunden und 4x24 Stunden Läufe.
Im Jahr 2000 wurde ihm jedoch etwas langweilig und da kam Martin eine etwas andere Idee. Er lief beim Silvester-Lauf in Soest die 15km rückwärts, allerdings in einer Zeit in der andere es nicht vorwärts schaffen die Strecke zu bewältigen.
Unser Sauerländer ermöglichte den Erlebnisläufern ein Trainingswochenende vom feinsten.

Martin hat 2016 erfolgreich zum 10. mal die Riesenbecker Sixdays gefinisht, er möchte auch 2018 wieder dabei sein.Und im gleichem Jahr einen 100er in Biel (Schweiz) laufen!