2. Etappe Riesenbecker Sixdays 2014

Guten Tag liebe Läuferinnen, Läufer und Lauffreunde!

 

An diesem Sonntag, an dem andere entspannen und die Woche ausklingen lassen, stand für uns die zweite Etappe der Riesenbecker Sixdays an. Pünktlich um 14 Uhr ging es von Ibbenbüren nach Tecklenburg. Das Wetter spielte wieder gut mit und bescherrte uns sonnigen 25 Grad. In Brochterbeck wurden wir dann von Samba Musik und vielen Zuschauern, die sich bei dem schönen Wetter ein Eis gönnten, empfangen. Dann ging der Spaß richtig los und wir kamen zum ersten richtigen Anstieg. Ab da waren wir dann auf Betriebstemperatur und es ging konsequent aufwerts. Endlich in Tecklenburg angekommen, mussten wir nochmal alle Kräfte für die letzten 5 km bündeln. Dann war es endlich geschafft.... Im Ziel waren dann doch alle froh, dass es für diesen Tag vorbei war. Wir Erlebnisläufer kamen alle gut durch, sodass jeder unter zwei Stunden im Ziel war. Im Anschluss daran wurden wir physiotherapeutisch verwöhnt und zarte Hände lockerten unsere Muskulatur (wobei der ein oder andere doch leicht schmerzverzehrt das Gesicht verzog). Morgen rollt der grüne Zug zum Bergfest in Richtung Mettingen. Wir freuen uns!

Liebe Grüße,
Eure Erlebnisläufer

1. Etappe Riesenbecker Sixdays 2014

 

Hallo liebe Läufer und eifrige Leser unserer Berichte,

 

Am heutigen Tage war es endlich soweit ... Nach langer und intensiver Vorbereitung fiel am 24. Mai um 14 Uhr der Startschuss für die 13. Riesenbecker Sixdays. Schon am Start erkannte man viele bekannte Gesichter und es herrschte eine sehr familiäre Atmosphäre. Dann liefen wir voller Emotionen und Vorfreude im schönen Riesenbeck los. Das Wetter zeigte sich auch erkenntlich für die Läufer, die diese Herausforderung auf sich nehmen. Bei sonnigen 24 Grad und strahlend blauem Himmel war es nahezu perfektes Laufwetter.

 

Auf der Strecke zeigten sich viele Zuschauer um uns anzufeuern. Nach ca. 12 km erreichten wir das kleine Dörfchen Dörenthe, wo es dann nach einer kleinen Ortsbesichtigung auf den einzigen Anstieg dieser Strecke zuging. Zuvor jedoch wurden alle Läuferinnen und Läufer bei Poggemanns nochmal richtig mit guter Laune und Musik von „DJ Martin“ angefeuert. Wir freuten uns sehr auf diesen Abschnitt der Strecke, weil die Bäume ein wenig Schatten spendeten. Dann ging es durch die Groner Allee stadteinwärts. Das Ziel war in erreichbarer Nähe, wir hörten die Musik und wurden durch die Stimmung der zahlreichen Zuschauer fast bis zum Ziel auf dem Neumarkt getragen.

 

Somit ist die erste Etappe mit ihren etwa 19 km geschafft. Wir sind warmgelaufen und fit für die morgige Bergetappe nach Tecklenburg!

Heute Nachmittag sehen wir uns in alter Frische!

 

Eure Erlebnisläufer

 

Hallo liebe Sportsfreunde,

nun dauert es nicht mehr lang, dann hat das Warten ein Ende. Der Tag, auf den wir alle ganz sehnsüchtig gewartet haben, steht kurz bevor. Am 24. Mai läuft der Countdown für die Riesenbecker Sixdays 2014 ab. Viele haben schon lange daraufhin trainiert und andere habe sich nun doch kurzfristig noch dazu entschlossen, einen der schönsten, längsten und emotionalsten Etappenläufe Deutschlands mitzulaufen. Aber egal ob lange vorbereitet oder kurz entschlossen, wichtig ist, dabei zu sein.

Das Wetter in der Sixdayswoche verspricht, sehr sonnig und warm zu werden, was hoffentlich viele Zuschauer an die verschiedenen Strecken zieht.

Wir sind schon sehr gespannt und wünschen allen Läufern viel Glück, Erfolg und Gesundheit.

Eure Erlebnisläufer